TypoSkat

TypoSkat · 08. Dezember 2020
Inzwischen ist die Farbe der Steckschachteln getrocknet und diese können nun aus dem Karton gebrochen werden. Die Titelseite ist ein klein wenig größer, als die Rückseite, da man die Stärke des Karton selbst mitberechnen muss, wenn es am Ende eine geleichmäßige Form ergeben soll. Damit aus den Rohlingen ...

TypoSkat · 04. Dezember 2020
Ein weiterer Korrekturabzug von dem Text der Rückseite zeigt, dass dieser nun fast von allen »Fischen« befreit ist, daher kann der Druck bald starten. Der Titel »TypoSkat« soll in weiß und der Text auf der Rückseite in schwarz gedruckt werden. Ich bin gespannt. Unter dem Text ist ein Klischee ...

TypoSkat · 02. Dezember 2020
Die nagelneue Stanzform ist wohlgeformt, das Trägerholz noch ganz akkurat, das Grün des Schaumstoffs leuchtet und das Metall der Stanz- und Nutlinien glänzt. Der Name meiner Agentur »pix & pinsel« ist eingefräst sowie der Verwendungszweck der Stanzform. Vorfreude macht sich in mir breit ...

TypoSkat · 26. November 2020
Walter hat die gesamte Auflage gestanzt, gezählt und wohlverpackt. Inzwischen hat er auch einen Probeabzug für die Schachtel gemacht, damit ich Korrektur lesen kann. Der Titel »TypoSkat« wird später in einem warmen Weißton gedruckt, der Rückseitentext bleibt schwarz. Beim Lesen finde ich zwar keine ...

TypoSkat · 25. November 2020
Inzwischen hat Walter die komplette Auflage der Rückseiten gedruckt und ordentlich gestapelt. Die neue Stanzform ist frisch eingetroffen und leuchtet grün in der Maschine. Diesmal wird der Heidelberger Tiegel genutzt, da dieser sich besser zum Stanzen eignet. Auch jetzt braucht es eine genaue Zurichtung ...

TypoSkat · 19. November 2020
Die Vorlagen für die vier Druckplatten mit jeweils einer Platte für alle acht Spielkarten in den vier Farben habe ich digital gezeichnet, aus denen mittlerweile Klischees für den Buchdruck hergestellt wurden. Nachdem mein Museumskollege Walter Fischer, ein erfahrener Buchdrucker, die Platten ...

TypoSkat · 01. Oktober 2020
Während meiner TypoWalz in der Spielkartenfabrik Stralsund habe ich ein typografisches Kartenspiel gestaltet und eine kleine Auflage produziert. Diese hat so viel Anklang gefunden, dass sie schnell vergriffen war. Damit hatte ich gar nicht gerechnet und daher beschlossen, eine 2. Auflage zu ...