· 

Meine 11. Station ist in Hamburg

11. Station

Hamburg 30.11. – 4.12.2020

Kleine Letternpresse

Reisen ist gerade schwierig, daher freue ich mich besonders, trotzdem wieder Station in einer Werkstatt machen zu können, und zwar direkt vor Ort in Hamburg. Ab Montag bin ich in Eppendorf bei dem erfahrenen Schriftsetzer Achim Wittrin in seiner kleinen Letternpresse und freue mich auf eine kreative Woche.

 

Diese Werkstatt ist besonders für mich. Hier habe ich zum ersten Mal Bleilettern im wahrsten Sinne begriffen, Holzbuchstaben in verschiedenen Größen gesehen und bewusst Druckerfarbe gerochen. Hier begann meine typografische Reise, denn bei Achim habe ich die »Genzsch Antiqua« gefunden. 

 

www.moinmein.hamburg


Weiter geht's

›Gott grüß die Kunst‹

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Thomas Gravemaker (Sonntag, 29 November 2020 17:56)

    Gute Reise gewünscht!

  • #2

    Jana auf TypoWalz (Montag, 30 November 2020)

    Vielen Dank für die guten Wünsche und ☞ Gott grüß die Kunst

  • #3

    Leo Gesse (Sonntag, 03 Januar 2021 15:21)

    Hallo Jana,
    vielen Dank für deine äußerst interessanten Berichte im verganggenen Jahr. Kürzlich hab ich noch weitere ehemalige Kollegen und Jünger der Schwarzen Kunst eingeladen, dich zukünftig auf deiner Walz zu begleiten. Dabei hab ich auch auf dein geniales typografisches Kartenspiel aufmerksam gemacht, denn in den Setzerei-Pausen wurde früher reichlich Skat, Mau-Mau oder Ramschen gespielt.

    Wann hat man im Beruf schon mal einen Storchenschnabel in Aktion gesehen oder erfahren, worauf es bei der Herstellung von Holzbuchstaben ankommt. Solche Detalls hat man vor 55 Jahren in der Ausbildung nicht erfahren. Überhaupt kenne ich solch antikes Satzmaterial einiger Betriebe auch nicht, die Setzerei in der ich arbeitete war eher ein Industriebetrieb, wo das wichtigste Gerät die Bleisäge war. Daher ist der Einblick in deinen besuchten Druckereien sehr interessant.

    Allerdings war auch hier ständig Materialmangel angesagt. Stundenlang suchte man irgendwelche fehlenden Buchstaben einer Schrift oder auch fehlende Messinglinien zum Satz einer Tabelle.
    Da hast du es ein wenig einfacher, du machst tolle Drucksachen mit dem, was vorhanden ist...

    Ich wünsche dir ein frohes Neues Jahr 2021 und alles Gute auf deiner zukünftigen Walz mit der Vorfreude, auf weitere Berichte von dir.

    Viele Grüße, Leo